Asbestabfälle

Onlinebestellung

Ich benötige:

Asbest-Abfallentsorgung in Hamburg und Norddeutschland

Asbest wurde „Wunderfaser” genannt, weil es eine große Festigkeit besitzt, hitze- und säurebeständig ist, hervorragend isoliert und verwoben werden kann. Mit diesen Voraussetzungen konnte sich Asbest in der Schifffahrtsindustrie, Isolationsindustrie der Bauindustrie und der Autoreifenindustrie durchsetzen. Aufgrund der inzwischen eindeutig festgestellten Gesundheitsgefahren, die von Asbest ausgehen, ist der Einsatz heute in vielen Ländern verboten, unter anderem in der ganzen EU. Asbest stellt heute primär ein Entsorgungsproblem dar. Der Abfall begegnet uns zumeist in Asbestzementplatten oder Asbeststäuben und Bauteilen, wie sie bei Gebäudesanierungen anfallen.


Die Buhck Gruppe transportiert die Asbestabfälle in diversen Spezialbehältnissen wie gedeckelten und verschlossenen Containern und staubdicht in reißfesten Big Bags. In der Geräteaufbereitungsanlage in Wiershop können asbesthaltige Bauteile wie z.B. Nachtstromspeichergeräte sachgerecht demontiert und zu großen Teilen stofflich wiederverwertet werden. Für die Asbestabfälle stehen 3 Deponien in Hamburg und Norddeutschland für die gefahrlose und umweltgerechte Abfallentsorgung zur Verfügung.

zwei staubdichte reißfeste Big Bags für Asbestabfälle

Beim Norddeutschen Asbestsanierungsverband e.V. (NAV) finden Sie nützliche Informationen und Dienstleister für eine einfache und fachgerechte Sanierung. Der NAV ist ein Zusammenschluss von Sanierungsfirmen, Ingenieurbüros, Zuliefererbetrieben und Verbänden. Tätigkeitsschwerpunkte: Asbest und Asbestsanierung (TRGS 519), Gebäudeschadstoffe (BGR 128), Schimmel und Schimmelpilze, künstliche Mineralfasern KMF (TRGS 521).

Hier erfahren Sie mehr über die Arbeiten des Asbestsanierungsverbandes.