Detailansicht

Onlinebestellung

Ich benötige:

Integration durch freundschaftliche Tandems

28.02.2019 - Buhck GmbH & Co. KG,

Jahresspende von 2.500 Euro geht an den Verein Start with a friend Hamburg

Traditionell unterstützt die Buhck-Gruppe jedes Jahr soziale Organisationen aus der Region mit einer Spende zur Weihnachtszeit. Dieses Mal freuten sich der Verein „Start with a friend Hamburg“ und „Die Geestküche“ aus Geesthacht jeweils über die Förderung in Höhe von 2.500 Euro.

Wentorf, 28.02.2018 – „Aus Fremden können Freunde werden“: Das ist das Motto von Start with a Friend. Der gemeinnützige Verein schafft soziale Kontakte zwischen Menschen, die neu nach
Deutschland gekommen sind, und Einheimischen. Denn Integration endet nicht mit dem Beherrschen der Sprache, einer gefundenen Wohnung oder Arbeitsstelle: Um sich wirklich in einer Gesellschaft angekommen zu fühlen, braucht es den Austausch und freundschaftlichen Kontakt zu Einheimischen. Und der erleichtert gleichzeitig den Alltag der Zugewanderten. Die meisten Menschen, die neu in ein Land kommen, finden allerdings nur schwer Kontakt zu Einheimischen. Deshalb bringt Start with a friend Menschen aus unterschiedlichen Ländern und mit verschiedenen Erfahrungen in Tandempartnerschaften zusammen – basierend auf gemeinsamen Interessen, Lebensumständen und nicht zuletzt dem Bauchgefühl. Im Idealfall erwächst daraus eine Freundschaft. Das Ziel ist eine Gesellschaft, die alle Einwohner*innen mitgestalten und in deren Alltag sich alle wohlfühlen – unabhängig von ihrer Herkunft.

Dabei sind die Tandems des Vereins so vielfältig wie die Menschen, die mitmachen. Was die Tandems miteinander erleben, entscheiden sie selbst. So zum Beispiel Ahmad (27) aus Bergedorf, der ursprünglich aus Syrien kommt, und sein Tandempartner Timo (29): „Wir haben uns im August 2018 über Start with a friend kennengelernt. Seitdem treffen wir uns etwa alle zwei Wochen und haben schon einiges unternommen. Neben gemütlichen Abenden, an denen wir uns zum Essen trafen, waren wir auch schon zusammen in der Hamburger Kunsthalle und im Wildpark Schwarze Berge. Unsere Treffen machen jedes Mal viel Freude und langweilig wird es ebenfalls nicht, da wir uns gegenseitig von unseren Kulturen erzählen und mittlerweile eine Freundschaft aufbauen konnten“, berichten die beiden. Und Timo ergänzt: „Ich lerne durch das Tandem eine andere, mir recht fremde Kultur kennen. Ahmad hat die Möglichkeit, deutsche Gepflogenheiten kennenzulernen und ggf. Fragen zu stellen, die er sonst niemandem stellen könnte.“  Oder Christina und Ahmad, die seit Mai 2018 ein Tandem bei Start with a friend bilden: Ahmad, 30 Jahre alt und aus Damaskus in Syrien, lebt seit 2014 in Allermöhe. Christina, 36, lebt in Hamburg und kommt gebürtig aus Schleswig-Holstein. Die beiden gehen zusammen viel ins Theater, ins Kino oder Ballett, spielen Karten oder besuchen eine Shisha Bar. „Wir treffen uns aber gerne auch einfach auf einen Kaffee“, erzählt Christina. Sie unterhalten sich über Politik, ihre kulturellen Unterschiede und lachen viel zusammen.

Da die Arbeit des Vereins, der im Großraum Hamburg bereits über 400 Tandems zusammenbringen konnte, zu einem großen Teil auf ehrenamtlichen Schultern ruht, ist er auf Spenden angewiesen. Dadurch kann der Verein auf sich aufmerksam machen, um noch mehr Menschen in freundschaftliche Tandems zu vermitteln. Zusätzlich können den Tandems besondere Erlebnisse und Veranstaltungen ermöglicht werden, die noch mehr Freundschaften stiften. So können mit der Spende der Buhck-Gruppe unter anderem Kochevents, ein Impro-Theater Workshop und ein Sommerfest veranstaltet werden, bei denen sich die Tandems unter einander kennenlernen und austauschen können und die Zugewanderten weitere soziale Kontakte knüpfen können.

Für die Buhck Gruppe genießt die Förderung regionaler gemeinnütziger Projekte einen hohen Stellenwert. „Dadurch können wir zum einen miterleben, wie sich geförderte Projekte entwickeln, und geben gleichzeitig in unserer Region etwas an die Gesellschaft zurück“, erklärt Thomas Buhck. „Integration ist noch immer eine Herausforderung. Wir freuen uns, wenn wir durch die Unterstützung des Vereins etwas zu mehr freundschaftlichem Miteinander in unserer Gesellschaft beitragen können.“

Über die Buhck Gruppe
Die Buhck Gruppe ist einer der größten Umweltdienstleister in Norddeutschland. Mit mehr als 850 Mitarbeitern erwirtschaftete sie im Jahr 2017 einen Umsatz von über 120 Millionen Euro. Die Gruppe ist in den Geschäftsfeldern Abfallverwertung, Rohr- & Kanalservice und Beratungsdienstleistung aktiv. Ihre 30 Unternehmen verteilen sich auf fünfzehn Standorte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Die Brüder Dr. Henner Buhck und Thomas Buhck leiten das 1899 in Hamburg-Bergedorf gegründete Familienunternehmen bereits in der vierten Generation.

 

 

Zurück